Das Bad

Zu jedem Haus gehört ein Bad.

Das Besondere an einem Bad in einem Holzhaus ist die allgegenwärtige Gemütlichkeit. Im Badezimmer wollen wir uns wohlfühlen und so richtig entspannen. Dieses Material hilft uns dabei besonders: Holz! Wer sich jetzt denkt, Holz im Badezimmer? Geht das überhaupt? Derjenige denke mal nur an die Schifffahrt. Die Boote früherer Zeit waren alle aus Holz – wir können sogar bis zur Arche Noah zurück gehen, nicht wahr? Holz kann  mehr Feuchtigkeit aufnehmen als beispielsweise Fliesen. Wer hat das nicht schon erlebt, nach dem Baden, ist der Fliesenboden feucht beschlagen und es besteht die Gefahr auszurutschen.

Holzarten wie die Eiche oder Lärche haben sogar noch einen antibakteriellen Effekt. Dadurch entsteht ein gesundes Raumklima. Holz macht Bäder wohnlich. Das natürliche Material sorgt für optische Wärme, wirkt antibakteriell und altert schön.

Bäder in Holzhäusern haben eine ganz besonders warme Ausstrahlung. Wenn wir mit unseren Kunden die Grundrisse und das äussere Erscheinungsbild des Hauses erarbeitet haben, das Baugesuch eingereicht ist, dann geht’s auf in die Badausstellung. Hier hat man nun die Qual der Wahl. In Anbetracht der vielen Möglichkeiten und Modellen heisst es, das Budget im Blick zu behalten.

Worauf sollte man noch achten? So wichtig das Aussehen ist – das Bad sollte vor allem zu Ihren Bedürfnissen passen. Von wem wird dieses Bad in der Hauptsache benutzt?  Von Ihnen und Ihren Kindern oder vor allem von Gästen? In einem geräumigen Familienbad bietet sich ein üppiger Waschtisch mit großer Ablagefläche an. Ein eher kleines Bad braucht hingegen eine schmale Waschtisch-Lösung mit integriertem Unterschrank für mehr Stauraum. Starten Sie morgens zu zweit in den Tag, ist ein Doppelwaschtisch praktisch.

Schaut selbst wie schön ein Bad in einem Holzhaus sein kann: