Mein Daheim – ein falunroter Bungalow

Daheim

Ein Häuschen für mich – ein Daheim. Sonst fühle ich mich dort zu Hause, wo es schneit – Berge, Norden, Arktis. Mein „Schwedenhaus“ wird mehr ein „Norwegenhaus“. Aber das kommt ungefähr auf das selbe raus, nicht?

Margrit hat uns mit noch guten Sätzen beeindruckt:

„Heute war ich unterwegs, habe mir vieles angeguckt. 2/3 waren nix, aber ich habe gleich zwei Grundstücke gesehen, die für mich in Frage kommen. Es ist nicht so, dass das Herz romantisch-verzückt war – mehr so eine stille, tiefe Freude, also etwas “Vernunft-Ehe” statt „Hals-über-Kopf-Verliebt“.“

„Ganz klar: Ich suche weiter – ich habe über die Wochen (bin intensiv dran – so gut es der Job erlaubt und etwas mehr…) gemerkt, dass ich ein Timber-Häuschen bauen möchte. Ich frage rum, reise rum… Selten kommt der Hirsch zum Jäger.“

Inzwischen ist sie fündig geworden und so entsteht nun ihr Daheim. Wenn Ihr mehr erfahren möchtet über den Hausbau dieser interessanten Frau, dann schaut auf ihrem Kornvalmue Blog vorbei.

Kornvalmue Blog

bannwil_4_3