Bodenplatte ist das Fundament

Jedes Haus braucht ein Fundament

Ob als Fundament ein Keller oder eine Bodenplatte die zeitgemässe Lösung darstellt wird oft kontrovers diskutiert. Historisch war der Keller bei grossen Familien unverzichtbar. Im Keller befand sich die Heizung mit dem dazugehörigen Kohlenkeller. Der Keller diente der Vorratshaltung von Kartoffeln und Obst. Regale mit Eingemachtem versorgten die Familie in den Wintermonaten ausreichend mit Vitaminen. Die grosse Waschküche und der Raum zum Trocknen der Wäsche benötigten ebenfalls ihren Platz im Keller.

Alles vorbei!

Wärmegrundplatte

Wir von Timberhaus bauen seit vielen Jahren unsere Einfamilienhäuser auf sogenannten Wärmegrundplatten mit spezieller Isolationstechnik. Diese halten im Winter warm, kühlen im Sommer, sparen Heizkosten und sind eine sinnvolle und preiswerte Alternative zum Keller.

Für unsere Häuser haben wir eine hoch gedämmte Wärmegrundplatte entwickelt, in die bereits die Fußbodenheizung für das Erdgeschoss integriert ist.

Der Betonkern der Bodenplatte oder auch Kellerdecke, kann ähnlich wie ein „Speckstein“ lange die Wärme speichern und gibt sie sehr konstant und gleichmäßig ab. Diese Art zu bauen schafft ein sehr gesundes Raumklima, ist gesund für Ihre Füße und energetisch hoch effizient.

Für die Freunde der Technik: Der U-Wert beträgt 0,15W/K x qm!

Wenn dennoch zusätzlicher Stauraum benötigt wird, können wir die Garage oder den Carport um einen Abstellraum erweitern.

Keller

Soll es dann trotzdem doch noch ein Keller sein, dann wird dieser im Betonwerk produziert, auf der Baustelle montiert und mit Ortbeton verfüllt. Die Oberflächen haben Sichtbetonqualität und die Wasserdichtigkeit ist garantiert.
Ihr Timberhaus Team übernimmt die Koordination dieser Arbeiten.