Haus Amlikon-Bissegg

  • Ansichten
  • Impressionen
  • Video

Alles Zufall?

Vor ziemlich genau einem Jahr wandten sich Blanche +Philippe an das Timberhaus Team. Sie hatten miterlebt, dass ihre Freunde sich nicht nur den Wunsch nach einem eigenen Haus erfüllten sondern sogar ihr Traumhaus verwirklichten. Dadurch ermutigt beschloss die junge Familie, das Thema doch auch anzugehen. Allerdings fehlte wie so oft das Grundstück. Normalerweise helfen wir in solchen Fällen mit unserem „Kleinen Ratgeber zur Grundstückssuche“. Der Zufall wollte es aber, dass das Nachbargrundstück eines anderen Bauherrn eventuell verkauft werden sollte. Natürlich gaben wir diese Information an Blanche und Philippe weiter. Doch leider zerschlug sich die Möglichkeit. Das Grundstück wurde nicht verkauft. Alle waren traurig – auch wir. In einer Mittagspause habe ich dann mit meiner Kollegin doch mal Google bemüht.

 

Und siehe da, nach einigem Surfen, stiessen wir auf zwei Grundstücke in Amlikon-Bissegg. Der Text der Anzeige sah vielversprechend aus und so setzte ich mich mit Blanche in Verbindung. Etwas zögerlich meinte sie, dass sie dort früher schon mal angerufen hatte und die Grundstücke reserviert seien. Aber es gab ja nichts zu verlieren und so rief sie nochmals unter der angegebenen Telefonnummer an. Überraschung, die vorgemerkten Kunden waren zurückgetreten und so kauften Blanche und Philippe das Grundstück. Und der Zufall wollte es, dass dieses Grundstück recht nahe zu ihren Freunden gelegen ist.

Nun konnte die Planung beginnen. Das Grundstück hat leichte Hanglage und es entstand, in Zusammenarbeit mit unserem Spezialisten für eine Hangbebauung, Jean-Marc Fortenbach, ein Split-Level-Haus.

 

Am 25. April 2017 war der erste Aufbautag. Die Sonne hatte sich etwas versteckt, aber das tat der Freude keinen Abbruch. Von nun an ging es in Riesenschritten weiter. Musste es auch, denn die junge Familie hatte ihre Wohnung zum 15. August aufgegeben und pünktlich zum Schulanfang sollte das neue Haus bezogen werden. Während dieser Bauphase war Philippe zudem beruflich sehr eingespannt. Blanche übernahm das Projekt „Heim“. Sie hat sich so richtig in das Thema Gestaltung herein gekniet. Herausgekommen ist etwas Grossartiges. Jedes Zimmer ist in einer anderen Farbe gestaltet und alle Farben harmonieren, mehr noch sie verschmelzen fast miteinander. Das gibt eine wunderbare Stimmung. Sowohl im Haus als auch in dieser Familie. Wir ziehen den Hut – wie so oft vor unseren Bauherren! Sie leisten Grosses!