Haus Koppigen

Stadthaus Koppigen gehört einer besonders lieben Familie.

Gerne zitieren wir aus einer lieben email der Familie:

„Wir haben gelesen, dass Sie mittlerweile Ihre tollen Häusern unter neuem Namen verkaufen. Da wir ja mit unserem Dach selbst in eine Geschichte mit …. verwickelt waren, kann ich mir ungefähr vorstellen was die Gründe für die Neuorientierung sind. Wir sind Ihnen auch heute noch extrem dankbar, dass Sie sich damals immer wieder für uns eingesetzt haben!

Unser schönes Haus in Koppigen macht extrem viel Freude. Es lebt sich sehr gut darin. :-)“

 

 

oder zum Architekten Jean Marc Fortenbach:

„Er hatte bei unserem Haus ein grossartiges Gefühl, was zu uns passt. Selbst Dinge, die wir uns damals noch nicht vorstellen konnten, sah er schon ganz genau. Unseren Wunsch mit dem Kniestock hat er genial umgesetzt. Das Haus gefällt uns immer noch perfekt so und gerade jetzt in diesem Hitze-Sommer erwies es sich als genial, dass die Sonne südseitig nicht direkt auf die kleinen Fenster schien. So war es in diesen Räumen immer kühler, als im „Allroom“ mit den grossen Fenstern. Und auch mit der Ausrichtung des Hauses hat er alles genau richtig vorausgesehen. Ich war damals skeptisch wegen der Schrägstellung, weil wir so einen Teil unseres Rasen „opfern“ mussten. Aber 5 Jahre später kann ich sagen, dass er auch damit genau richtig lag. Der grössere Vorplatz, welcher sich daraus ergeben hat, wurde von den Kindern viel öfters benutzt als der Garten. Der Platz ist genial zum Spielen.“