Von Hygge zu Lagom?

Ihr kennt sicher den Begriff „Hygge“? Er ist dänisch und am ehesten mit Gemütlichkeit zu übersetzen. Hygge ist fast überall zu finden, im knisternden Feuer ebenso wie in einem Paar kuscheliger Socken. Hygge stand lange für die skandinavische Lebensart. Es sind viele Bücher über „Hygge“ geschrieben und verkauft worden. Doch Hygge war gestern. Aus Schweden kommt der neue Trend für den skandinavischen Lifestyle: Lagom (Logum ausgesprochen)

“Lagom är bäst” = die richtige Menge ist die Beste.

Lagom steht für Gleichgewicht im Leben. Gerade richtig. Nicht zu viel. Nicht zu wenig. Lagom ist der Zauberbegriff und steht für nicht weniger als die Formel der Schweden zum Glück. Während „Hygge“ ein Gefühl festhalten will, ist „Lagom“ ein ethischer Begriff für Bescheidenheit. Auch IKEA entwickelte ein „LiveLagom“ Projekt. In diesem wird der Fokus auf nachhaltig produzierte Produkte gelegt, einfache, klare Designs.

Der Trend zu Lagom wird auch auf Pinterest deutlich. Back to basics! Im Grunde greift Lagom den Wunsch vieler Menschen auf, reduzierter zu leben und sich auf das wirklich Wichtige und Schöne zu konzentrieren. Auch der Trend zum Upcycling ist auf Lagom zurückzuführen. Im Vordergrund steht dabei die Kreativität. Warum nicht einen Tisch aus einer alten Tür bauen? Oder ein altes Fenster als Raumteiler verwenden?

Wir wünschen uns doch alle ein klein bisschen mehr Schweden im Leben. Wenn wir die Häuser von Timberhaus ansehen, erscheinen doch oft vor unserem geistigen Auge blonde Mädchen mit Blütenkränzen. Sie tanzen in bunten Wiesen, sich an den Händen haltend und feiern Mittsommer. Altersweise Rentner sitzen zufrieden auf einer Bank vor ihrem roten Schwedenhäuschen…. Lagom erleben wir so oft bei unseren Bauherren. Deren Kreativität schafft auf diese Weise so viel Schönes.

Und es gibt noch einen Trend:

Es wird dunkel!

Vom Vita Hus zum Svarta Hus?

Laut Pinterest geht der Trend im Interiorbereich zu schwarz. Gerne auch in Matt oder als schwarzes Waschbecken. Ebenso liegen dunkle Aussenfassaden im Trend. Tiefe Farbtöne sind im Augenblick generell beliebt: dunkles Rot, tiefes Blau oder auch Jagdgrün zählen zu den neuen Wohntrends.

„My home is my castle“

In einer hektischen und unsicheren Welt ist unsere Zuhause ein Zufluchtsort. Die Probleme sollen vor der Tür bleiben. Wir dekorieren mit Pflanzen. Mit Zementfliesen und Holz holen wir uns Natürlichkeit zurück in die eigenen vier Wände. Die Badewanne ist der ultimative Rückzugsort. Hier entspannen wir uns und tanken Kraft, weshalb wir ihre Umgebung mit Duftkerzen, Deko-Gegenständen oder Ablagen für Bücher gestalten. Ja, unsere Häuser sind unsere Rückzugsorte – aber wir teilen sie gerne mit anderen. Loftartige Wohnräume werden laut Pinterest immer beliebter. Eines unserer kürzlich gebauten Häuser belegt das auf eindrucksvolle Weise.